Erfurter Zeichenrunde KW29

16.07.2020 / 19 Uhr // Hinter der Krämerbrücke


Diese Woche trifft sich die Runde hinter der Krämerbrücke an der mittelalterlichen Mikwe. Von hier aus erhascht man prima Postkartenansichten zum selber zeichnen, kann gut Leute beim Lümmeln beobachten und auch mal selber die Füße im Wasser baumeln lassen. Umherstromern und Picknick Atmosphäre sind erwünscht. Vergesst die Skizzenbücher nicht.

Den ganzen Post ansehen →

Animism Weekly I

Von nun an jeden Montag wird Gegenständen, Naturerscheinungen und abstrakten Ideen Leben eingehaucht. Als Kick-Off gibt es die lucky editon aus vielen kleinen Dingen, die wir mit Glück in Verbindung bringen.

lucky edition

Animismus — unbelebte Dinge oder Phänomene beseelen oder personifizieren

Erfurter Zeichenrunde KW27

02.07.2020 / 19 Uhr // Eisenbahnbrücke Puschkinstraße


Diese Woche trifft sich die Runde an der Eisenbahnbrücke in der Puschkinstraße, zwischen Thomas- und Luisenpark. Die Brücke wird gerade von der Künstlergruppe TEAM MEMBERS bemalt, deren Mitglieder auch regelmäßige Gäste bei uns sind. Grund genug, da mal über Schultern und in die Karten zu schauen, den aktuellen Stand der größten Graphic Novel in Erfurt zu begutachten und ansonsten auch mal „Fünfe gerade sein zu lassen“. Die Wiesen und Parks im Umfeld laden zum flanieren ein, und im Flutgraben kann man die Füße kühlen. Also hop hop.



Der „Zeichnerstammtisch“ findet regelmäßig an schönen Orten (Café, Bars, öffentliche Plätze) statt und lädt ein zum Zeichnen, Scribbeln oder Malen. Parolen gibt es keine, dafür Spaß und Liebe zum Detail. Ob live, aus dem Kopf oder fürs aktuelle Projekt, es werden die Skizzenbücher gefüllt und kräftig geschnackt dabei. Hier gehts um kreatives Sein, ums Netzwerk, um frische Inspiration und vor Allem um ’n Mortz-Gaudi dabei. Egal ob Amateur/in, Fortgeschrittene/r oder Profi, ob im Studium, beruflich oder einfach nur zum Spaß, fühlt euch herzlichst willkommen und schaut vorbei.

Also sammelt schonmal Anekdoten und die liebsten Stifte, verfeinert die Schraffur und lasst euch ein auf das Bergfest der Gefühle.

AUF KURS und die Zeichnerrunde freuen sich schon drauf.


Die Zeichenrunde ist kostenlos und öffentlich.

Du hast Vorschläge für Locations, Wünsche, Anregungen oder willst vielleicht sogar die Zeichenrunde zu dir einladen. Wir freuen uns über kulturellen Austausch, sind neugierig und pflegeleicht, vor Allem donnerstags zwischen 19 und 22 Uhr. Schreib einfach ’ne Mail an: zeichenrunde@graphit-blog.de

Hello World!

Herzlich Willkommen auf dem Blog vom GRAPHIT!

Taufrisch und noch nicht ganz trocken gibt es hier allerlei Neuigkeiten rund um die Themen Illustration, Zeichnen, Visuelle Kultur und mitunter heiße News, gefiltert und kuratiert nach Allem, was Graphit-Minen schwingen und Scribbel-Herzen höher schlagen lässt. Der GRAPHIT Blog richtet sich dabei explizit an ALLE Interessierte – vom passionierten Freizeit-Kreativ-Gemüt bis hin zum prokrastinierenden Vollprofi. Gedacht sind die Inhalte zur Bildschirmdarstellung auf Endgeräten aus dem Raum Thüringen und Mitteldeutschland, aber dank mittelmäßigen Netzausbaus sind alle Neugierigen, egal ob hier oder da, gern gesehen und willkommen.

Soweit, so gut.

Was hat es damit auf sich?

Im Jahr 2018 fand erstmal das GRAPHIT FESTIVAL für Illustration und urbanes Skizzieren in Erfurt statt. Organisiert von der Initiative AUF KURS kamen an fünf Tagen im September viereinhalb Dutzend Kreativschaffende und Kunstfreunde aus allen Himmels- und Berufsrichtungen zusammen, um sich in beschaulicher Atmosphäre gegenseitig Workshops und Vortragsperlen zu kredenzen. Gerahmt von viel Leckerei und fulminanten Festlichkeiten bildete sich hier der Auftakt für ein größeres Netzwerk aus LokalmatadorInnen und externen Koryphäen der Stift-Schwinger-Zunft.

Ziel war es damals, das stiefmütterlich vertretene Medium der Illustration auf die weiße Karte Thüringens zu setzen, unzählige engagierte, aber ansonsten im Untergrund agierende Kreativschaffende zusammen zu bringen und dazu noch knackige Impulse von außen beizusteuern. Last but not least wollten wir uns mit unterhaltsamen Urban-Sketching-Touren den überladenen Postkartenmotiven der Landeshauptstadt entziehen.

Austausch, Bildung, Inspiration und die nötige Prise Entertainment als Kernanliegen waren damals und sind auch heute noch auf der Agenda.

Denn auch im Jahr 2020 wird es wieder ein GRAPHIT FESTIVAL geben. Allerdings wollen wir das fokussierte Happening nicht nur an 5 Tagen veranstalten, sondern auch permanent in den Äther senden. Und hier kommt der Blog ins Spiel.

Wieso ein Blog?

Neben den gesundheitlichen Folgen hat die Corona-Pandemie die Wirtschaft im Allgemeinen und viele Kreativschaffende, FreiberuflerInnen und Kultur-Hotshots im Besonderen gebeutelt. Wenn es um Lösungen geht, kommt es auf Alle an. Aber mehr Netzwerk und Connection scheint undenkbar, wenn das Miteinander doch allein im digitalen Raum stattfinden kann, der sich meisten durch «soziale» Netzwerke definiert, in denen alle kommentieren, liken und teilen. Dabei füllen sich die Filterblasen mehr und mehr mit Hass, Hetze und Verschwörungsschabernack.

Dieser Überdruss war Grund für uns, in «neue» Richtungen zu denken, von alten Mustern zu lösen und in Ferne liegende Vorhaben ganz nah zu rücken. Neben einer Teilfokussierung des GRAPHIT FESTIVAL 2020 auf Themen wie «Krisenmanagement für Kreative» und der Implementierung agilerer Organisationsmethoden steht der Blog als zentrales Kommunikationstool und digitales Schaufenster vom GRAPHIT im Zentrum der Maßnahmen, die wir selber nicht so bierernst nehmen, wie es sich für Pressetexte gehört.

Der Blog soll uns helfen, innerhalb der Nische der «kreativen Visualkultur», in der wir uns zu Hause fühlen, Informationen und Beiträge barriere- und kostenfrei, ordentlich kuratiert und lokal gerichtet sammeln. Dabei wollen wir aus vielen unterschiedlichen Bereichen der Branche und allen Ecken der Region Mitteldeutschlands Beiträge liefern.

Ja, und nun?

Damit das funktioniert, brauchen wir allerdings deine Hilfe, ob als LeserIn, KommentatorIn oder IdeengeberIn. Du hast Wünsche, Suggestionen, Kritik oder interessante Themen auf Lager? Dann lass es uns wissen.

Aber allen voran hab Spaß beim Lesen. Schau mal rein von Zeit zu Zeit, ab und zu und dann wieder ständig, gern aber ohne Widerstand. Wir freuen uns drauf.

Blog-Redaktion
AUFKURS / GRAPHIT

PS: An dieser Stelle RIESEN Dank an die Stadt Erfurt und die Thüringer Staatskanzlei, die das GRAPHIT 2020 fördern und es uns damit verbunden auch in diesen stürmischen Zeiten ermöglichen, einen Illu-Blog zur Welt zu bringen.